1822direkt – Tochtergesellschaft der Frankfurter Sparkasse belegt Platz 2 im größten Bankentest Deutschlands

PRESSEMITTEILUNG

Frankfurt am Main, 25.04.2012. Beim „größten Bankentest Deutschlands“ (Wirtschaftsmagazin €uro, Ausgabe 5/2012) belegt die 1822direkt den 2. Platz im Gesamtranking. „Das ist ein ausgezeichnetes Ergebnis und honoriert die Produkt- und Servicequalität der 1822direkt“, freut sich Alexander Naumann, Bereichsleiter
Kundenbetreuung und Kundenmanagement, über die Top-Platzierung.

Von Januar bis März 2012 hat das Analysehaus S.W.I. Finance im Auftrag des Wirtschaftsmagazins €uro 51 Banken und Sparkassen unter die Lupe genommen. Dabei wurden sowohl die Produktbereiche als auch die Servicequalität inklusive des Beschwerdemanagements analysiert.

Mit einem 1. Platz im Beschwerdemanagement, einem 2. Platz im E-Mail-Service und 3. Plätzen beim Girokonto und im Telefonservice unterstreichen auch die Teilbewertungen die hervorragende Gesamtplatzierung.

Mit der Gesamtnote 1,8 verbesserte sich die Online-Tochter der Frankfurter Sparkasse auf den 2. Platz der besten Banken und machte im Vergleich zum vergangenen Jahr einen guten Sprung nach vorne. Ursächlich – nach Angaben der Tester – waren vor allem die überarbeitete Produktausstattung und der deutlich verbesserte Service.

Angesichts des steigenden Anspruchs der Kunden hoben die Tester insbesondere hervor, wie wichtig ein funktionierendes Beschwerdemanagement ist. Sehr zufrieden zeigt sich hier Alexander Naumann über den mit deutlichem Abstand errungenen ersten Platz, in den für den Kunden wichtigen Disziplinen. „Der Wettbewerb um den Kunden wird nicht nur bei den Produkten, sondern immer mehr im Service entschieden. Ein gutes Beschwerdemanagement zeigt hier letztendlich, wie ernst ein Institut seine Kunden nimmt.“

Mit der 3. Platzierung – online und klassisch – im Dreh- und Angelprodukt Girokonto wird das Ergebnis in der am häufigsten genutzten Bankdienstleistung laut Bankentest abgerundet. „Dieses Teilergebnis im Produktbereich honoriert die im vergangenen Jahr durchgeführten Produktaufwertungen, insbesondere beim
Girokonto. Das ist eine Motivation für uns, den eingeschlagenen Weg auch zukünftig weiter zu beschreiten“, stellt Alexander Naumann abschließend fest.

Über die 1822direkt
Die 1822direkt ist eine 100%ige Tochter der Frankfurter Sparkasse, der viertgrößten Sparkasse in Deutschland. Seit dem 28. September 1996 ist die 1822direkt im Direktbanking tätig und versteht sich als Universalanbieter für den Privatkundenbereich. Im September 2005 wurden die Frankfurter Sparkasse und
somit auch die 1822direkt in die Helaba Landesbank Hessen-Thüringen integriert und sind seitdem ein Teil des Konzerns der Landesbank.

Als Vertriebsgesellschaft der Frankfurter Sparkasse, in deren Namen die 1822direkt handelt, bietet sie Bankprodukte für Privatkunden per Internet oder Telefon an. Das Produktportfolio umfasst neben Tagesgeld-, Giro- und Depotkonten auch Festgeld. Außerdem vermittelt die 1822direkt Ratenkredite, Baufinanzierungen und individuelle Versicherungsangebote für ihre Kunden.

News Reporter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.