comdirect ETF-Sparplan im Test

Die comdirect bank AG zählt heute zu den größten Direktbanken in Deutschland und betreut mehr als zwei Millionen Privatkunden. Seit ihrer Gründung als einer der ersten Online Broker im Jahr 1994, hat sich die comdirect mittlerweile zu einer Vollbank entwickelt. Seit 2000 ist die comdirect bank AG börsennotiert. Sie gehört jedoch mehrheitlich zur Commerzbank AG, die rund 80 Prozent der Anteile hält. Der Firmensitz ist Quickborn bei Hamburg.

Wir haben zuletzt schon des öfteren darauf hingewiesen, dass sich die comdirect wirklich gut entwickelt hat. Vom Service über die Handelsplattform, Aktionsangebote, Produktvielfalt und Handelsplätze – alles ist deutlich besser geworden. Vor einigen Jahren habe ich mich noch mit „Grauen“ von der Handelsplattform abgewendet, heute ist diese um Klassen besser und moderner geworden.

Der comdirect-Sparplan überzeugt in mehrfacher Hinsicht – und ist für eine breite Zielgruppe geeignet. Doch lesen Sie selbst…

Kosten des comdirect ETF-Sparplans
Die Standard-Konditionen für ETF Sparpläne sind bei der comdirect volumenabhängig. So fallen pro Ausführung 1,5 Prozent der Sparrate an. Damit gehören comdirect ETF-Sparpläne zu den günstigsten ETF- Sparplänen bis 150 Euro pro Monat. Bei regelmäßigem Sparen ist das Depot kostenfrei.

Es gibt auch kostenlose comdirect ETF Sparpläne
Neben den Standardkonditionen kann bei der comdirect eine Auswahl von insgesamt 168 ETFs (Top-Preis-ETFs) kostenlos und ohne Kaufgebühren bespart werden. Die ETFs kommen alle von den großen und bekannten Anbietern Amundi, iShares, Lyxor und Vanguard. Die Laufzeit der Aktion ist unbegrenzt. Es findet jedoch an jedem 1. Januar eine Überprüfung statt.

Sehr viele sparplanfähige ETFs
Es gibt ca. 600 sparplanfähige ETFs, damit verfügt die comdirect über ein sehr umfangreiches ETF Sparplan-Angebot. Der Schwerpunkt liegt auf Aktien-ETFs, darüber hinaus sind auch Sparpläne auf Anleihen-ETFs, Rohstoff-ETFs und einige Immobilien-ETFs verfügbar.

comdirect ETF Sparplan-Service Die Mindest-Sparrate liegt mit 25 Euro unter den marktüblichen 50 Euro pro Monat. Die niedrige Mindest-Sparrate in Kombination mit der attraktiven volumenabhängigen Gebühr macht das comdirect ETF Sparplan-Angebot ideal für die Umsetzung von Sparplan-Portfolio-Strategien. Dieses Vorgehen wird von Seiten der comdirect unterstützt, in dem Anleger bis zu zehn ETFs in einem Sparplan gleichzeitig besparen können. Vor allem letzteres ist ein sehr überzeugendes Argument für Anleger, die eine ganz konkrete Sparplan-Strategie verfolgen!!!

Darüber hinaus bietet die comdirect eine Fülle von Ausführungstagen und verschiedenen Sparintervallen an. So kann zum Beispiel ein Drittkonto für Einzahlungen genutzt werden – um die Sparrate zu dynamisieren, d.h. diese kann nach freier Gestaltung erhöht werden. Allerdings wird die automatische Wiederanlage von Ausschüttungen nicht unterstützt.

Gesamturteil ETF Sparplan-Angebot von comdirect

Die comdirect bietet ein rundum gelungenes ETF Sparplan-Angebot. Neben einer sehr umfangreichen Auswahl an sparplanfähigen ETFs, überzeugt das Angebot bei Sparraten bis 150 Euro mit einer attraktiven, volumenabhängigen Gebühr und einer großen Auswahl an kostenlosen ETF Sparplänen. Die Gebührenstruktur und die niedrige Mindest-Sparrate von 25 Euro machen die Umsetzung von Sparplan-Portfolio-Strategien leicht. Sehr positiv ist auch, dass Anleger bis zu zehn ETFs in einem Sparplan gleichzeitig besparen können. Dadurch ist es möglich, ganz gezielte Sparplan-Strategien zu verfolgen.

Hinweis:
Unsere Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate-Links und die damit verbundenen Werbekostenvergütungen haben bei der Erstellung unserer Ratgeber-Artikel keinen Einfluss auf den Inhalt, unsere Artikel sind und bleiben immer objektiv. Unser oberstes Ziel ist Ihre Information.

News Reporter