Dax Performence seit 2015

Die Rendite des DAX beträgt seit 2015 ca. um die 4 Prozent pro Jahr. Darin sind jedoch schon knapp 3 Prozent Dividenden inkludiert, da der DAX ein sogenannter Performance-Index ist. Netto hat der DAX in den vergangenen viereinhalb Jahren also nur knapp 1 Prozent Rendite pro Jahr erzielt – nach Handelskosten, Depotgebühren oder sonstigen Kosten ist das gleich Null! In diesem Zeitraum schwankte der DAX aber auch um bis zu -30%.

So fiel der Index von Mitte 2015 bis Anfang 2016 von über 12.000 Punkte auf unter 9.000 Punkte – nichts für schwache Nerven! Demzufolge stellt sich nun die Frage, ob die Buy and Hold Strategie da wirklich noch sinnvoll ist – oder ob Swing- und Positionstrading nicht deutlich ertragreicher sein kann. Es muss ja nicht nervenaufreibendes Daytrading sein, aber Positionen für einige Tage oder Wochen, ggf. auch mal einige Monate zu halten, dürften bei einer enstprechenden Strategie lukrativer sein. Dabei sollte der Broker nicht nur günstige Konditionen für den DAX-Handel bieten, sondern auch eine professionelle und stabile Handelssoftware bieten.

LYNX - Anlegen mit Vorsprung

Hinweis:
Unsere Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate-Links und die damit verbundenen Werbekostenvergütungen haben bei der Erstellung unserer Ratgeber-Artikel keinen Einfluss auf den Inhalt, unsere Artikel sind und bleiben immer objektiv. Unser oberstes Ziel ist Ihre Information.

News Reporter