ETFs werden aktiv gemanagte Fonds bald einholen

Laut einer Umfrage von Ebase (European Bank for Financial Services) wollen Privatanleger in den nächsten Jahren verstärkt ETFs kaufen. Demzufolge dürften börsengehandelte Indexfonds innerhalb von 5 Jahren den Rückstand auf aktiv gemanagte Investmentfonds aufgeholt haben. Die Befragten gehen davon aus, dass ETFs in den nächsten 5 Jahren rund die Hälfte ihrer Fondsanlagen ausmachen werden.

Daraus folgt ein enormes Wachstumspotenzial, denn zurzeit habe erst jeder fünfte Wertpapieranleger ETFs im Depot. Insgesamt halten es ca. 20 Prozent der Anleger für wahrscheinlich, dass sie in den nächsten zwölf Monaten Geld in einen Aktien-ETF, beispielsweise auf den Dax investieren werden.

Hinweis:
Unsere Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate-Links und die damit verbundenen Werbekostenvergütungen haben bei der Erstellung unserer Ratgeber-Artikel keinen Einfluss auf den Inhalt, unsere Artikel sind und bleiben immer objektiv. Unser oberstes Ziel ist Ihre Information.

News Reporter